VITAKO ITKalender

    28.01.2020

    • BeispielbildMachine Learning und Artificial Intelligence haben einen immer größeren Einfluss auf den Alltag eines Software Entwicklers. Lange Zeit war diese Technologie nur den Mathematikern zugänglich und fand Anwendung überwiegend in der Python, R und Matlab Community. Mit ML.NET, dem neuen .NET Core, Open Source, Cross-Platform Framework von Microsoft wird .NET Entwicklern ein einfacher Zugang zu ML und AI ermöglicht. Damir Dobric ist Microsoft Regional Director sowie Microsoft Azure MVP und bringt jahrelange Erfahrung als Entwickler, Architekt, Trainer und Autor mit. An praktischen Beispielen zeigt Dir Damir auf Basis von verschiedenen Demos, wie Machine Learning und Artificial Intelligence sinnvoll und produktiv in .NET Anwendungen integriert werden können. Wie immer beim Treffpunkt Semicolon ist nach dem Vortrag Networking angesagt - bei belegten Brötchen, Süßigkeiten und leckeren Getränken! Die Veranstaltung findet am 28.01.2020 um 18:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Microsoft Germany GmbH, Holzmarkt 2, 50676 Köln statt. Die Teilnahme kostenlos!

    30.01.2020

    13.02.2020

    • Kongress | München | 08:00 Uhr bis 17:30 Uhr

      6. Zukunftskongress Bayern

      BeispielbildDIGITALE VERWALTUNG 2020: AUFBRUCH – UMBRUCH – DURCHBRUCH Die digitale Transformation ist in vollem Gange – auch und gerade beim Freistaat und den Kommunen in Bayern. In den Behörden laufen hierzu aktuell eine Vielzahl von Projekten. Ziel ist es einerseits, das Angebot an Online-Verwaltungsservices für Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen weiter auszubauen und zu verbessern. Andererseits werden für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Behörden die verwaltungsinternen Abläufe – möglichst medienbruchfrei und effizient – ins digitale Zeitalter überführt. Dabei ist das, was in der Vergangenheit zumeist unter “E-Government” firmierte, heute idealerweise kein monolithisches Modernisierungsvorhaben der öffentlichen Verwaltung mehr, sondern Teil einer ganzheitlichen Digitalisierungsstrategie für die jeweilige Gebietskörperschaft, so wie es zahlreiche Kommunen – Stichwort Smart City – und der Freistaat heute bereits praktizieren. Grundlage all dieser Bestrebungen ist eine leistungsfähige Infrastruktur, auf der Lösungen nutzerorientiert und sicher betrieben werden können. Diesen tiefgreifenden technologischen, organisatorischen und kulturellen Veränderungsprozess für die Behörden greift der 6. Zukunftskongress Bayern unter dem Motto “Digitale Verwaltung 2020: Aufbruch – Umbruch – Durchbruch” auf. Themen sind u.a.: Digitale Verwaltungsservices E-Verwaltung E-Rechnung Smart City/Region KI, Chatbot und Blockchain Glasfaser und 5G IT-Sicherheit E-Voting / Distanzwahl Der Zukunftskongress Bayern bietet eine etablierte Plattform für den Austausch über die aktuelle Entwicklung der Digitalisierung von Staat und Kommunen. Dabei wird es, auf der Grundlage einer profunden Standortsbestimmung, insbesondere darum gehen, Konzepte, Strategien und Lösungen für die weitere digitale Transformation von Staat und Verwaltung miteinander zu diskutieren. Ein intensiver und durchaus auch kontroverser Diskurs soll einen Beitrag dazu leisten, dass Aufbruch und Umbruch letztlich auch zum Durchbruch der Digitalen Verwaltung in Bayern führen. Im Jahre 2019 führte der Kongress über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ins Haus der Bayerischen Wirtschaft in München.
    • Sonstiges | VBK - Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH, Tullastraße 71, 76131 Karlsruhe | 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

      KA-IT-Si Event "... und noch nie zu fragen wagten."

      Keine Novellierung des Datenschutzrechts hat eine solche Aufmerksamkeit bekommen wie die im Mai 2018 in Kraft getretene Datenschutz-Grundverordnung. Obwohl fast alles beim Alten geblieben ist, ist doch alles anders... und es sind viele konkrete Fragen offen: Wann ist das Tracking von Webseitenbesuchern zulässig? Wie kann ein Unternehmen seine Informationspflichten angemessen erfüllen? Welche Datenschutzvorfälle sind meldepflichtig? Wie bestimmt sich die Höhe eines Bußgelds? Zu diesen, weiteren und auch Ihren Fragen zur DSGVO und dem Datenschutz wird uns am 13.02.2019 Dr. Stefan Brink (Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Baden-Württemberg) Rede und Antwort stehen. Wir freuen uns sehr auf diesen Termin, denn Dr. Brink ist für seine klaren Einschätzungen bekannt - und hoffen auf großes Interesse Ihrerseits. Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung. Im Anschluss haben Sie, wie gewohnt, Gelegenheit zum fachlichen und persönlichen Austausch beim "Buffet-Networking". Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.ka-it-si.de

    19.02.2020

    • BeispielbildWir laden Sie herzlich zur zweiten Ausgabe von „F5 – Refresh your Knowledge“ ein. Thematisch behandelt das Politikfrühstück am 19. Februar 2020 in der Berliner Außenstelle des FZI Forschungszentrum Informatik „Rechtliche Rahmenbedingungen der IT-Sicherheitsforschung“. Mit dem Dialog- und Frühstücksfomat in der FZI-Außenstelle Berlin möchten wir Sie in kurzen Impulsvorträgen über aktuelle Themen aus der IT-Anwendungsforschung informieren und zugleich den Austausch und die Vernetzung zwischen Forschung, Politik und Verbänden vor Ort fördern. Der Auftrakt der Reihe "F5 - Refresh your Knowledge" fand im Oktober 2019 statt. Bei dem zweiten Termin der Reihe am 19. Februar 2019 spricht FZI-Wissenschaftlerin Dr. Manuela Wagner über „Rechtliche Rahmenbedingungen der IT-Sicherheitsforschung“. Im Anschluss haben Sie die Gelegenheit, sich in entspannter Frühstücksatmosphäre mit der Referentin und den übrigen Teilnehmer*innen auszutauschen. Grauzone IT-Sicherheitsforschung (oder: Das Problem mit den legalen Sicherheitstests) Keine digitale Gesellschaft ohne Cybersicherheit. Um rechtzeitig Schwachstellen für böswillige Angriffe aufzudecken, müssen Forschungseinrichtungen im Bereich der IT-Security Infrastrukturen, Produkte, Dienste oder auch Methoden unter Realbedingungen erproben. Dies erfordert auch proaktive Untersuchungen von Produkten und Systemen auf Sicherheitslücken. Nur so erhalten Forschungsteams Hinweise auf mögliche Schwachstellen, die für böswillige Cyberattacken ausgenutzt werden können. Wichtige Erkenntnisse für eine Verbesserung der IT-Sicherheit gewinnen sie auch, wenn sie die von Cyberkriminellen genutzten Angriffsmethoden unter Realbedingungen studieren. Allerdings fehlt es hier an eindeutigen rechtlichen Rahmenbedingungen. Welche Sicherheitstests sind legal und wann müssen Forscher*innen strafrechtliche Konsequenzen oder Schadenersatzforderungen fürchten? Ohne klare Regelungen ist es verständlich, wenn Forscher*innen vom Aufdecken und Melden von Sicherheitslücken abgeschreckt werden. Was muss sich also ändern? Welche Rahmenbedingungen müssen für mehr Rechtssicherheit gegeben sein? Dr. Manuela Wagner gibt Ihnen einen Überblick über den Status quo der Rechtslage und erörtert Reformmöglichkeiten des Urheber- und Strafrechts – für eine sichere IT-Forschung. Dr. Manuela Wagner Arbeitet seit 2018 am FZI Forschungszentrum Informatik im Themenfeld Recht des Kompetenzzentrums IT-Sicherheit. 2019 schloss sie erfolgreich ihre Promotion zum Thema „Datenökonomie und Selbstdatenschutz – Grenzen der Kommerzialisierung personenbezogener Daten“ ab und wurde im November 2019 hierfür auf der 43. Datenschutzfachtagung (DAFTA) mit dem Wissenschaftspreis der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD) ausgezeichnet. Derzeit leitet sie das Projekt „Smart Mobility – Rechtliche Begleitforschung“ und forscht rechtsgebietsübergreifend zu neuen Rechtsfragen des Mobilitätsrechts. Im Rahmen ihrer Tätigkeit für das Kompetenzzentrum IT-Sicherheit am FZI widmet sie sich den rechtlichen Hürden für die Sicherheitsforschung. Austausch lohnt sich Als Networking-Format konzipiert, versteht sich F5 – REFRESH YOUR KNOWLEDGE als Dialog-Plattform, von der alle Beteiligten vor Ort profitieren sollen: Mit seiner Expertise möchte das FZI politischen, zivilgesellschaftlichen und wirtschaftlichen Akteuren fundierte Hintergrundinformationen und Wissen zu aktuellen wissenschaftlichen Forschungsthemen bieten. Forschung sichtbar und erlebbar machen! Im Rahmen eines Impulsvortrages mit anschließender Diskussion kombiniert die Veranstaltungsreihe F5 – REFRESH YOUR KNOWLEDGE Wissen, Stärkung und Austausch gleichermaßen: Während ReferentInnen des FZI unter anderem über neue Ansätze in KI, Cybersicherheit oder Demokratie im digitalen Zeitalter informieren, gewinnen interessierte Teilnehmer*innen bei Croissant und Kaffee neue Denkanstöße und Anreize und können sich anschließend persönlich austauschen und vernetzen. Termin Details Datum 19. Februar 2020 - 19. Februar 2020, 08:15 Uhr - 09:00 Uhr Veranstaltungsort FZI Forschungszentrum Informatik Außenstelle Berlin Friedrichstr. 60 10117 Berlin
    • Konferenz | Frankfurt | 09:00 Uhr bis 20.02.2020 18:15 Uhr

      Entwicklertag Frankfurt 2020

      BeispielbildDie Kurzform: Der Frankfurter Entwicklertag ist eine Softwarekonferenz für die Rhein-Main-Region. Drei gute Gründe, den Frankfurter Entwicklertag zu besuchen: Erstens: Seine Atmosphäre. Er steht für die Leidenschaft für Software Engineering, dafür, sein Wissen zu teilen und sich gegenseitig voranzubringen. Damit ist er in der regionalen IT-Community mittlerweile eine feste Größe. Zweitens: Die Themen. Cloud, Serverless, Kubernetes, Security, Moderne Architekturen, Trends in IT und Gesellschaft.. und was sonst noch bewegt... Drittens: Die Interaktions-Möglichkeiten. Der Tutorial Day beginnt mit vier praxisnahen Workshops. Der Conference Day am zweiten Tag bietet neben zwei Keynotes ganztägig Erfahrungsberichte, interaktive Sessions und Live Codings und natürlich viel Zeit zum Netzwerken und Diskutieren.

    24.02.2020

    29.02.2020

    • Konferenz | Kalkscheune, Berlin | 09:00 Uhr bis 18:30 Uhr

      :clojureD Berlin Conference 2020

      Beispielbild:clojureD is the biggest annual Clojure conference in Germany. It’s a non-profit conference from the Clojure community for the Clojure community. Software developers from all over the world meet in the cosmopolitan city of Berlin to share new, amazing and mind-blowing ideas and techniques using Clojure and functional programming. Our CfP is still open until 31st of October. :clojureD is open for all topics. Our main purpose is to learn more about Clojure with basic, advanced or brand-new topics. Share some insight of your libraries. Tell us about your successful – of even better: failed – missions, so we can learn from it.

    09.03.2020

    16.03.2020

    spätere Termine
    Monatsübersicht
    <Januar 2020>
    MoDiMiDoFrSaSo
    303112345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    272829303112
    3456789
    Suche & Filter
    MonatArt der VeranstaltungZielgruppeRegion

     
    Eigene Veranstaltung
    Ihre Veranstaltung steht noch nicht hier? Tragen Sie einfach alle Daten ein und wir werden Ihre Veranstaltung nach einer kurzen Prüfung in unseren Kalender aufnehmen. Hier eintragen!