VITAKO ITKalender

    07.11.2017

    • Der IT-Fachtag ist auf Kommunalverwaltungen ausgerichtet. Sein zentrales Thema ist die Verwaltungsmodernisierung, die heute stets Unterstützung durch IT bedingt. Die Referenten sind ganz überwiegend selbst in Kommunen tätig. Das Programm gibt Ihnen als Teilnehmer wertvolle Impulse aus der Praxis und Sie finden ausführlich Gelegenheit, sich fachlich mit den anderen Teilnehmern des Fachtags auszutauschen.
    • Wirtschaftsprüfer, Rechnungshöfe, Innenrevisionen und andere Kontrollinstanzen werden zunehmend mit juristischen Fragestellungen rund um die Informationstechnologie, das Internet und neue Medien konfrontiert. Teilweise ist in Prüfungsberichten zu beobachten, dass IT-rechtliche und datenschutzrechtliche Risiken der Prüfungen mit immer wiederkehrenden oder leicht abgewandelten Textbausteinen bewertet werden. In Anbetracht der aktuellen gesetzlichen Anforderungen und der zunehmenden Gefahren für die IT bedarf es aus Prüfersicht eines intensiven Blickes auf die IT und deren rechtlichen Risiken. Im ersten Teil des Seminars stehen unter anderem die Themen „Datenschutz“ und „IT-Sicherheit“ im Fokus. Nicht nur das neue, seit dem 25.7.2015 geltende IT-Sicherheitsgesetz zeigt deutlich, dass Unternehmens- und Behördenleitungen sich nicht darauf verlassen können, dass die IT-Abteilung alle technischen, organisatorischen und juristischen Fragen und Risiken im Griff hat. Der zweite Teil des Seminars thematisiert die Zusammenhänge zwischen den Grundsätzen der Ordnungsmäßigkeit der Buchführung sowie technischen und organisatorischen Aspekten des IT-Betriebs und der Informationssicherheit. Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung von Geschäftsprozessen sind Fragen der Ordnungsmäßigkeit elektronischer Buchführung auch für Prüfer von immer größerer Relevanz. Das Seminar richtet sich gezielt an Prüfer, die rechtliche Aspekte im Zusammenhang mit der IT-Abteilung prüfen und bewerten müssen, sei es aus Sicht eines Wirtschaftsprüfers, eines Rechnungshofes oder einer internen Kontrollinstanz.
    • Seminar | Hannover | 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr

      Das eco 5 Sterne Rechenzentrum

      Am 7. November 2017 begrüßen wir Sie zum Auftakt einer weiteren Staffel unserer Seminar-Reihe „Das eco 5 Sterne Rechenzentrum plus“ in der Cockpit Lounge des Flughafen Hannovers. Erfahren Sie aus erster Hand von acht ausgewählten Infrastruktur-Partnern alles Wissenswerte rund um den sicheren und ressourceneffizienten Betrieb ihres Rechenzentrums. Unsere RZ-Experten zeigen Ihnen Optimierungs- und Automatisierungs-Potenziale auf, die Ihnen in einer fortschreitend industrialisierten Branche wichtige Wettbewerbsvorteile an die Hand geben können. Roundtables, interaktive Sessions und Networking-Pausen bieten Ihnen im Rahmen unseres Seminars genügend Raum, für den Austausch mit unseren Experten.
    • Tagung | Berlin | 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

      Governikus Jahrestagung

      Die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen ist eine große Herausforderung, die nur gemeinsam zielführend vorangetrieben werden kann. Aus diesem Grund haben wir die Governikus Jahrestagung auch in diesem Jahr wieder unter das Motto „Digitale Verwaltung – gemeinsam Zukunft gestalten!“ gestellt.
      Portalverbund und Servicekonten, Multikanal, E-Rechnung, Remote- und Fernsignaturen, besondere Postfächer für die Kommunikation mit der Justiz, neue Chancen durch die Förderung von elektronischen Identitäten, eAkten, Interoperabilität und Standards sind nur einige der Themen, die in diesem Zusammenhang zu nennen sind.
      Über diese und andere Themen möchten wir gemeinsam mit Ihnen, unseren Podiumsgästen, Referenten und Partnern sprechen und uns austauschen.
      Knapp 6 Wochen nach der anstehenden Bundestagswahl möchten wir kurz reflektieren, welche Maßnahmen bezüglich der Verwaltungsdigitalisierung bereits im Fluss sind und was von einem bzw. dem neuen Regierungsprogramm zu erwarten ist. Darüber möchten wir im Eröffnungspodium am ersten Veranstaltungstag im Anschluss an die Keynote von Bundes-CIO Klaus Vitt mit ihm und weiteren Gästen sprechen.
      Was braucht es, um vorhandene Mechanismen zu verschlüsselter Kommunikation in die breite Anwendung zu bringen? Diese Frage beleuchten wir mit BSI-Vizepräsident Dr. Gerhard Schabhüser und weiteren Gästen zum Thema Verschlüsselung in Deutschland am zweiten Veranstaltungstag.
      In der Begleitausstellung erfahren Sie von unseren Partnern, welche Herausforderungen durch die Integration von Governikus-Komponenten in die Partnerlösungen bewältigt werden können.
      Was Sie erwarten können? Den aktuellen Stand des Programms finden Sie unter
      https://www.jahrestagung.governikus.de/programm/
      Sichern Sie sich Ihre Teilnahme unter
      http://www.jahrestagung.governikus.de/anmeldung/

    08.11.2017

    • Seminar | München | 08:15 Uhr bis 09.11.2017 17:45 Uhr

      ERP- und MES-Projekte

      BeispielbildAuswahl und Einführung eines Enterprise-Resource-Planning (ERP) und Manufacturing Execution Systems MES). Der Einsatz von ERP-/ME-Systemen bietet Unternehmen zahlreiche Vorteile wie z.B. eine verbesserte Ressourcenplanung (Kapital, Betriebsmittel oder Personal) und effizientere betriebliche Abläufe und Transparenz in jeder Phase des Fertigungsprozesses (kürzere Durchlaufzeiten, höhere Termintreue, Betriebsdaten-, Materialfluss- und Personalzeiterfassung). Dennoch sind ERP-/MES-Einführungen meist sehr aufwändig und das Risiko des Scheiterns sehr hoch. Grund hierfür ist, dass es hunderte verschiedene Systeme gibt. Außerdem stehen die Verantwortlichen oft vor der Herausforderung die hohen Investitionskosten ohne entsprechendes Fachwissen rechtfertigen zu müssen. Keine leichte Aufgabe! Unsere erfahrenen und neutralen Dozenten zeigen Ihnen in diesem Seminar, wie Sie das richtige ERP-/ME-System auswählen und Ihr ERP-/MES-Projektmanagement systematisch zum Erfolg führen. Weitere Informationen: Wen Sie auf diesem Seminar treffen Leiter und leitende Mitarbeiter, wie IT-Manager, EDV-/IT-Leiter, Organisationsleiter, Prozess- und Projektmanager, IT-Projektleiter, CEOs, CFOs, CIOs, EDV-Revision, Qualitätsmanager sowie an Projektleiter und Mitarbeiter anderer Fachabteilungen wie Entwicklung, Fertigung, Einkauf und Vertrieb, die sich mit der Suche und dem Einsatz von ERP-/ME-Systemen beschäftigen. Weiterhin angesprochen sind interessierte technische Geschäftsführer und Unternehmensberater. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Die Teilnahmegebühr für das zweitägige Seminar beträgt inkl. Business Lunch, Erfrischungsgetränken, Get-together und der Dokumentation € 1.995,–. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Sollte mehr als ein Vertreter desselben Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen, bieten wir ab dem zweiten Teilnehmer 10% Preisnachlass.
    • Sonstiges | Lemgo | 09:30 Uhr bis 12:00 Uhr

      krz Verwaltungsrat

    • IT-Aus- und Weiterbildung allgemein | Tagungshotel in Berlin | 09:30 Uhr bis 09.11.2017 17:00 Uhr

      IuK-Notfallmanagement für die Polizei nach BSI 100-4

      Die Polizei bewältigt täglich hunderte Notfälle von Bürgern. Bei Ausfall der IuK-Verfahren, muss die Polizei weiterhin in der Lage sein, den kritischen Dienstbetrieb aufrecht zu erhalten. IuK-Notfallmanagement dient zur Aufrechterhaltung dieses Dienstbetriebs im Falle eines Notfalls. Gegenstand des Seminars Die Polizei bewältigt täglich hunderte Notfälle von Bürgern. Hierfür steht ihnen neben Ihrer umfangreichen Ausbildung auch eine Reihe von Einsatzmitteln zur Verfügung, wobei Informations- und Kommunikationstechnik-Verfahren (IuK-Verfahren) wesentlich sind. Es ist jedoch sicherzustellen, dass auch bei einem temporären Ausfall der IuK-Verfahren die Polizei weiterhin in der Lage ist, den Dienstbetrieb aufrecht zu erhalten. Ein IuK-Notfallmanagement (IuK-NFM) stellt hierfür einen kontinuierlichen Prozess dar, der sich grundlegend in Notfallvorsorge und -bewältigung unterteilt, um Notfälle adäquat zu bewältigen oder erst gar nicht eintreten zu lassen. Die Notfallvorsorge beinhaltet alle Aspekte, die zur Vorbereitung auf einen Notfall ergriffen werden können oder dazu dienen, mögliche Auswirkungen zu reduzieren oder den Eintritt von Risiken zu verringern. Die Notfallbewältigung zielt auf die Aufrechterhaltung des kritischen IT- und Dienstbetriebs bei einem Ausfall der IuK-Verfahren ab. Innerhalb des IuK-NFM ermittelt die IuK-Business Impact Analyse (IuK-BIA) die kritischen IuK-Verfahren und ermöglicht so die dazugehörigen Ressourcen für den Notbetrieb zu identifizieren. Zur Absicherung der kritischen IuK-Verfahren und des IT-Betriebs werden auf Basis der Ergebnisse der IuK-BIA und IuK-Risikoanalyse organisatorische, technische Maßnahmen sowie Kontinuitätsstrategien ermittelt und umgesetzt. Über die analysierenden Schritte hinaus umfassen die reaktiven Maßnahmen Dokumente zur Alarmierung und Eskalation, Wiederanlaufpläne inkl. deren Koordination der kritischen IuK-Verfahren und Pläne zur Fortführung des Dienstbetriebs (Geschäftsfortführungspläne) im Falle eines Verfahrensausfalles. Ein wesentlicher und oft unterschätzter Aspekt ist die regelmäßige Durchführung von Übungen und Tests, Schulung der beteiligten Rollen und die Sensibilisierung der Mitarbeiter sowie der Behördenleitung zum Thema IuK-NFM. Die Seminarteilnehmer erhalten einen vollständigen Überblick über alle Prozessschritte des IuK-Notfallmanagements. Darüber hinaus wird vertiefendend ein Einblick in Struktur und Wirkungsweise eines IuK-Notfallmanagements inkl. Struktur und Steuerung, in dessen Schnittstellen und in die IT-Wiederanlaufplanung sowie die Erstellung von IuK-Notfallplänen praxisorientiert dargestellt. Durch praktische Übungen werden die Teilnehmer die Methodik zur Durchführung einer IuK-Business Impact Analyse und zur Erstellung eines Notfallhandbuches (inkl. Wiederanlaufplänen) kennenlernen.

    10.11.2017

    • Konferenz | Mainz | 18:00 Uhr bis 12.11.2017 14:00 Uhr

      Pentaho Community Meeting 2017

      Auf dem Pentaho Community Meeting treffen sich Pentaho-Anwender aus der ganzen Welt, um die neuesten Pentaho Innovationen zu diskutieren und spannende technische Projekte (im Tekkie Track) sowie Best Practices von Pentaho-Implementierungen (im Business Track) zu hören. Das PCM17 ist offen für jeden, der mit Pentaho zu tun hat (Entwicklung, Erweiterungen oder Implementierung) oder sich dafür interessiert. Pentaho-Experten wie Architekten, Entwickler, Produktmanager können ihre neuesten Entwicklungen vorstellen. Das Event ist community-orientiert und für jeden offen. Es soll die Möglichkeit zum Networken, Ideen- und Erfahrungsaustausch geben. Wenn gewünscht, können sich die Teilnehmer in Gruppen zusammentun und gemeinsam an Ideen arbeiten. Weitere Informationen finden Sie hier: https://it-novum.com/pcm17/?wm=itkalender

    11.11.2017

    13.11.2017

    • IT-Aus- und Weiterbildung allgemein | Tagungshotel in Berlin | 09:30 Uhr bis 17.11.2017 12:00 Uhr

      IT-Grundschutz-Experte

      Das Zertifizierungsseminar erläutert den Teilnehmern die Grundsätze der Informationssicherheit auf Basis des IT-Grundschutz, vermittelt die Implementierung des Standards in das Unternehmen oder die Behörde und bietet praktische Hinweise für die interne Auditierung und den Zertifizierungsprozess. In diesem Seminar stehen die praktische Herangehensweise an den IT-Grundschutz sowie die Implementierung und Auditierung des Standards im Zentrum. Durch Kurzvorträge, praktische Übungen, Gruppenarbeiten sowie Rollenspielen auf Basis einer Fallstudie mit zahlreichen Praxis-Beispielen, werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, den Standard zu durchdringen sowie Implementierung und Auditierung in der Praxis umzusetzen, bzw. zu begleiten. Innerhalb des Seminares bestehen genügend zeitliche Freiräume, um auf die individuellen Fragen der Teilnehmer einzugehen. Die Teilnehmer profitieren dabei von der Erfahrung des Referenten als Auditteamleiter für Audits auf der Basis von IT-Grundschutz.
    frühere Terminespätere Termine
    Monatsübersicht
    <September 2017>
    MoDiMiDoFrSaSo
    28293031123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    2526272829301
    2345678
    Suche & Filter
    MonatArt der VeranstaltungZielgruppeRegion

     
    Eigene Veranstaltung
    Ihre Veranstaltung steht noch nicht hier? Tragen Sie einfach alle Daten ein und wir werden Ihre Veranstaltung nach einer kurzen Prüfung in unseren Kalender aufnehmen. Hier eintragen!