VITAKO ITKalender

    21.01.2019

    • Kongress | Berlin | 09:00 Uhr bis 23.01.2019 18:00 Uhr

      Omnisecure

      Elektronische Identifikation und die dafür notwendige Sicherheit sind die Querschnittsthemen des Kongresses, die in alle Unternehmen, Institutionen, und Anwendungsfelder vordringen: Durch sowohl stationäre als auch mobile Konnektivität sind die Bürgerinnen und Bürger direkt betroffen.
      Das Programm bietet eine Auswahl von über 30 Veranstaltungen zu Themen wie Digital Payment, Blockchain, Digitales Europa, Connected Living, Digitale Wirtschaft und Digitaler Bürger. Der Veranstalter erwartet rund 350 Teilnehmer.

    31.01.2019

    • Künftig wird die E-Akte für medienbruchfreie Verwaltungsprozesse aus der Kommunalverwaltung nicht mehr wegzudenken sein. Aber wie sieht so eine E-Akte eigentlich aus? Wie organisiere ich einen elektronischen Vorgang? Welche konkreten Erfahrungen haben kommunale Anwender in der Praxis gesammelt? Zur Beantwortung dieser Fragen lädt Sie das Fraunhofer-Institut FOKUS gemeinsam mit der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) zur Veranstaltung „E-Akte und DMS in Kommunen zum Erleben und Anfassen“ am Donnerstag, den 31. Januar 2019 ins Fraunhofer-Institut FOKUS ein.
    • Mit der Veranstaltung am 31. Januar möchten wir Ihnen unterschiedliche Aspekte der Risikobetrachtung für Rechenzentren und IT-Unternehmen näher bringen. Risikobewertungen und Unternehmensresilienz spielen für Betreiber kritischer Infrastrukturen, insbesondere aber für Rechenzentren, eine herausragende Rolle in ihrem Sicherheitskonzept. Neben den klassischen Cyber-Risiken wären hier z.B. Risiken der Betriebs- und Lieferkettenunterbrechung, Naturkatastrophen, Wirtschaftssanktionen, Protektionismus, politische Risiken wie Terrorismus und Krieg oder technische Betriebsrisiken wie z.B. Feuer, Wasser oder Stromausfälle zu nennen. Wie sich eine solche Risikobewertung mittels softwaregesteuerter Tools effizient abbilden läßt erläutert Helmut Oppitz, Securithon GmbH, in seinem Vortrag. Dr. Béla Waldhauser geht in seinem Impulsvortrag auf verschiedene Aspekte der Risikobetrachtungen aus Betreibersicht ein. Ingo Fischer stellt den Business Information Risk Index 2018 (BIR-I) der CARMAO GmbH vor. Hierzu wurden in 10 Branchen Ergebnisse von insgesamt 2.000 IT-Führungskräften zusammengetragen.

    12.02.2019

    15.02.2019

    • Differenzstrom im Kontext von EN 50600 und Umweltzeichen „Blauer Engel“ Die Energieeffizienz eines Rechenzentrums entscheidet oftmals über dessen Wettbewerbsfähigkeit, insbesondere in Zeiten einer immer stärker globalisierten und vernetzten Wirtschaft. Viele grundlegende Verbrauchsparameter einer Rechenzentrumsinfrastruktur sind durch die Auswahl und den Einsatz entsprechender Netzteile, Verkabelungsinfrastrukturen und Komponenten zur Notstromversorgung vorgegeben. Isolationsfehler und eine nicht sachgerechte Verkabelung und Erdung sowie die Verwendung nicht aufeinander abgestimmter Komponenten können jedoch zu Fehler- und Differenzströmen führen. Erfahren Sie durch unsere Experten, welche Systematiken Ihnen für eine objektive Differenzstrom-Messung zur Verfügung stehen und wie sich das Thema im Kontext einer EN 50600 oder des Umweltzeichens „Blauer Engel“ eingliedern läßt.

    19.02.2019

    • Konferenz | Berlin | 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

      eGov LabTalk (Fraunhofer FOKUS)

      Fast wöchentlich werden neue Kommissionen, Räte und Denkfabriken zum Thema Digitalisierung eingerichtet. Grund genug für uns, einmal hinter die Kulissen zu schauen: Was geschieht in diesen neuen Gremien, wie funktionieren sie - und tut sich da wirklich etwas oder haben wir es in Wahrheit lediglich mit trendigen Ablegern des altbewährten Arbeitskreises zu tun?
       
      Um diese Fragen zu diskutieren, laden wir Sie dazu ein, am 19. Februar in unserem eGovernment-Labor in Berlin einen Blick in den „Maschinenraum“ von zwei Digitalgremien zu werfen: Lena-Sophie Müller, Geschäftsführerin der Initiative D21, berichtet über die Arbeit der Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz und Peter Parycek, Leiter des Kompetenzzentrums Öffentliche IT bei Fraunhofer FOKUS, informiert über Aufgaben und Arbeitsweise des Digitalrates der Bundesregierung.

    21.02.2019

    • Sonstiges | CyberForum e.V., Church im CyberLab Haid-und-Neu-Straße 18, 76131 Karlsruhe | 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

      KA-IT-Si Event: Gut gehört und schon gehackt

      Vortrag: Was alles schief gehen kann - Anatomie einer Schwachstelle Referenten: Hans-Joachim Knobloch, André Domnick (Secorvo) Ein klitzekleiner „Workaround“ der Entwickler wuchs sich zu einem Sicherheits-Desaster für alle betroffenen Systeme aus: Eine Design-Schwachstelle im Zertifikatsmanagement der Software Sennheiser HeadSetup unterhöhlte ohne Wissen der Nutzer die Sicherheit aller TLS-Verbindungen - für die Beseitigung der Schwachstelle war die Mitwirkung von Microsoft erforderlich. Dass ein solches Desaster überhaupt möglich war, hatte allerdings mehrere Ursachen, für die nicht ausschließlich Sennheiser verantwortlich gemacht werden sollte. Wir zeigen, wie durch die Schwachstelle ein Man-in-the-Middle-Angriff auf TLS gelingt, stellen dar, gegen welche lange bekannten Design-Prinzipien für sichere Software verstoßen wurde und wie eine sichere Lösung hätte aussehen können. Abschließend betrachten wir einige zentrale Grundprinzipien, gegen die Entwickler nie verstoßen sollten – erst recht nicht bei der Nutzung von Zertifikats-basierten Sicherheitslösungen. Im Anschluss haben Sie, wie gewohnt, Gelegenheit zum fachlichen und persönlichen Austausch beim "Buffet-Networking". Die Veranstaltung findet statt am: Donnerstag, 21.02.2019, um 18:00 Uhr CyberForum e.V., Church im CyberLab Haid-und-Neu-Straße 18, 76131 Karlsruhe Kostenbeteiligung pro Person 30 € (zzgl. MwSt.), für Mitglieder des CyberForums 15 € (zzgl. MwSt.), freier Eintritt für Mitarbeiter der KA-IT-Si-Partner und Studenten des KIT. Bitte melden Sie sich bis Dienstag, 19. Februar 2019 an unter: https://ka-it-si.de/events/ (Die Stornierung der Anmeldung ist bis 2 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich.)

    23.02.2019

    25.02.2019

    • IT-Aus- und Weiterbildung allgemein | Frankfurt am Main - Farmkfurt Marriott Hotel | 09:00 Uhr bis 01.03.2019 16:00 Uhr

      BASTA!

      BeispielbildDie BASTA! ist seit mehr als 20 Jahren die führende unabhängige Konferenz für Microsoft-Technologien, JavaScript und mehr. Dank ihrer starken Kompetenz in C#, dem .NET-Framework sowie Webtechnologien gehört die BASTA! zu den Pflichtterminen für Entwickler und Softwarearchitekten. Modernes JavaScript mit TypeScript, Angular und node.js sind ebenso Teil des Kernprogramms wie zahlreiche Methoden der agilen Softwareentwicklung. Azure, Docker und DevOps erweitern das stets aktuelle Themenfeld. Ihre einmalige Expertendichte, die hohe Aktualität sowie die ausgeprägte Praxisrelevanz garantieren so ein einmaliges Konferenzerlebnis.

    26.02.2019

    spätere Termine
    Monatsübersicht
    <Februar 2019>
    MoDiMiDoFrSaSo
    28293031123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728123
    45678910
    Suche & Filter
    MonatArt der VeranstaltungZielgruppeRegion

     
    Eigene Veranstaltung
    Ihre Veranstaltung steht noch nicht hier? Tragen Sie einfach alle Daten ein und wir werden Ihre Veranstaltung nach einer kurzen Prüfung in unseren Kalender aufnehmen. Hier eintragen!